Foto: Elisabethkirchenfront bei Nacht

Nacht der Kirchen

Grußwort


 

Herzlich willkommen, liebe Besucherinnen und Besucher,
zur 2. Marburger Kirchennacht!

Dekan Helmut Wöllenstein (Foto: © Rainer Waldinger)

Gleich nach dem Erfolg der 1. Marburger Kirchennacht ’06 waren sich alle Beteiligten einig: Das werden wir fortsetzen! So freuen wir uns, Sie in diesem Jahr wieder in unsere Kirchen einladen zu können. Gehen Sie auf nächtliche Entdeckungsreise durch die Marburger Gotteshäuser. Lassen Sie sich überraschen von dem vielfältigen Angebot zwischen Cappel und Tabor, Marbach und Richtsberg. In den gotischen Mauern mit all der Ruhe, die sie in sich bergen – in den Gemeindezentrum mit ihrer Veranstaltungsbreite.

„Das schönste war die Gastfreundschaft in den Kirchen“ wurde uns nach dem letzten Mal gesagt. Wir haben den Impuls aufgenommen und geben dem Element der Gastfreundschaft diesmal noch mehr Raum: Kleine, manchmal raffinierte Sachen zum Essen und Trinken, Gemütlichkeit beim Gemeindefest im Pfarrgarten hinter der Kirche. Das schließt nicht aus, dass es auch Leckerbissen der anderen Art gibt: Musikalisches, Literarisches, Geselliges, Gespräch und Kleinkunst. Das Programm am 20. Juni 2009 spannt sich vom Stadtgeläut um 20 Uhr bis zum gemeinsamen, in allen Kirchen gleich lautenden Nachtgebet um 24 Uhr.

Vergessen Sie nicht, einen Button mitzunehmen. Er leuchtet im Dunkeln. Wir meinen, er kann ein Zeichen sein: Wenn Menschen sich dem Licht Gottes aussetzen, nehmen sie es auf und spiegeln es wieder. Nach einer Zeit verblasst es allerdings. Man muss sich dem Licht erneut aussetzen. Deshalb sind unsere Kirchen jeden Sonntag geöffnet, manche sogar täglich.

Einen guten Weg und eine gesegnete Nacht!

Dekan Helmut Wöllenstein

 

 

Für den Vorstand der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen)
Helmut Wöllenstein (Dekan, Ev. Kirche)
Franz Langstein (Dechant, Kath. Kirche
Karl Böttner (Vorstand, Ev. Allianz)

 


© 2009 Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Marburg.
Letzte Änderung: 28.05.2009